enaio® services

enaio® 11.0 »

enaio® services werden über ein Setup installiert. Die erforderliche Laufzeitumgebung wird automatisch mitinstalliert.

Die Setup-Datei os_service-manager_setup.exe finden Sie bei den Installationsdaten im Verzeichnis \Backend\Service-Manager\. Über das Setup wird enaio® service-manager als Dienst mit den ausgewählten Services installiert.

Wenn über die Setup-Datei os_service-manager_setup.exe Services nachinstalliert werden, dann werden dabei Aktualisierungen, die über enaio_services_versionfix.exe vorgenommen wurden, zurückgenommen. Sie müssen danach die Aktualisierungen erneut ausführen.
Wenn selbstsignierte Zertifikate eingebunden waren, dann müssen diese nach dem Ausführen von os_service-manager_setup.exe erneut eingebunden werden oder das Backup muss wiederhergestellt werden. Das Setup sichert den JDK-TrustStore vor der Aktualisierung im Backup-Verzeichnis der Installation von enaio® service-manager.

Installationsvoraussetzungen

Für die Installation von enaio® service-manager und der enaio® services müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • enaio® server ist installiert, gestartet und erreichbar.
  • Die Namen der Rechner, auf denen enaio® service-manager und die Services installiert werden, dürfen gemäß der Spezifikationen für Internet-Kommunikation und Protokolle nur die Buchstaben 'a' bis 'z', die Ziffern '0' bis '9' und den Bindestrich innerhalb des Namens enthalten (vgl. RFC 952 und RFC 1123).

enaio® services

enaio® service-manager verwaltet die Services und muss einmal mit den Basis-Services 'admin' und 'discovery' installiert werden. Weitere Installationen von Services mit enaio® service-manager auf anderen Rechnern benötigen die Basis-Services nicht. Die Verbindung zwischen den Services muss bei verteilten Services konfiguriert werden.

Service Funktion

Basis-Services:

ADMIN

DISCOVERY

Basis-Services für die Administration, Kommunikation und Überwachung (ARGUS).

INDEX

SEARCH

Services für die Volltextintegration.

Sie werden über enaio® services-admin konfiguriert.

OSWEB Service für enaio® webclient.
OCR Service für OCR.
LICENSE

Service für die Lizenzverwaltung.

EMS mailstorage

Service für die E-Mail-Anlage.

EXTRACTION

Service zur Metadatenextraktionen.

Die Extraktion kann zu Fehlern führen, wenn der Pfad auf das temporäre Verzeichnis des Services zu lang ist. Dieses Verzeichnis kann über die Datei servicewatcher-sw-yml aus dem Verzeichnis \service-manager\config geändert werden:
Ergänzen Sie den Abschnitt extractionservice um folgenden Eintrag:
options:
- "-Djava.io.tmpdir=<Pfad>"

ARCHIVE Service für die Archivierung.
DMS DMS service für Dokumentenmanagement.
REPOSITORYMANAGER enaio® repository-manager für die SAP-Anbindung.

OFFICE365-CLIENT

OFFICE365-DASHLET

Anbindung von Office 365.

MSTEAMS-CLIENT

MSTEAMS-ACTIONS

Anbindung von Microsoft Teams.
RESTDASHLET Service für das Einbinden von enaio® coLab.
MIGRATION Service für die Migration des Volltextindex in Projekten.

CONSISTENCY CHECK

Service für die periodische Prüfung des Volltextindex in Projekten.

MASSMTP

MASMAILBOX

MASSTORAGE

Services für die E-Mail-Übernahme aus Microsoft Exchange mit enaio® mail-archive-service.
DATA-TRANSFER Service für die Übernahme von Indexdaten und den enaio® template-editor.
USERS

USERS service für die Benutzerverwaltung.

Der Service ist aktuell noch nicht aktiv in enaio®-Komponenten eingebunden. Er wird in folgenden Service Releases Funktionen, insbesondere für enaio® webclient, übernehmen.

Die Konfiguration erfolgt über enaio® services-admin, der Aufruf im Browser über diese URL:

http://<service-manager-admin-IP>:<port>

Standard-Port: 7273

Microservices werden mit Standard-Werten für Speicher und Port installiert.