Dokumentinhalt bearbeiten

enaio® webclient 10.10 »

enaio® bietet zahlreiche Möglichkeiten, Dokumentinhalte zu bearbeiten. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Bearbeitungsmöglichkeiten von Dokumentinhalten in enaio®:

  enaio® webclient enaio® webclient als Desktop-Anwendung enaio® mobile enaio® client
Bilddokumente bearbeiten x x x x
W-Dokumente bearbeiten x x

x

x
W-Dokumente mit Hilfe von enaio® Office Add-In NG bearbeiten   x   x
Dokumente mit Hilfe von Microsoft Office 365 bearbeiten x1 x1   x1
Mit externen Anwendungen verknüpfte Dokumente bearbeiten   x2    
Dokumente mit Hilfe von enaio® coLab bearbeiten x2 x2 x2 x2
Dokumente im Offline-Modus bearbeiten   x2 x2  

1 Dokumentinhalt kann von mehreren Benutzern gleichzeitig bearbeitet werden.

2 Dokumente werden beim Bearbeiten nicht ausgecheckt.

Im Allgemeinen folgen alle Bearbeitungsprozeduren dem Prinzip: Dokumentdatei aus enaio® in das lokale Betriebssystem herunter- bzw. in die Cloud laden, in der entsprechenden Anwendung bearbeiten, speichern und abschließend wieder in das enaio®-Ordnungssystem hochladen. Bei einigen Bearbeitungsprozeduren müssen Sie diese Arbeitsschritte selber ausführen, bei anderen werden sie durch die eingesetzten Anwendungen automatisch im Hintergrund ausgeführt.

Um Zugriffskonflikte zu vermeiden, wird bei einigen Bearbeitungsprozeduren die Dokumentdatei in enaio® ausgecheckt, solange sie bearbeitet wird. Die Dokumentdatei ist dann schreibgeschützt, d. h. andere enaio®-Benutzer können die Dokumentdatei nur lesen. Ausgecheckte Dokumente sind, bis auf Dokumente die mit Microsoft Office 365 bearbeitet werden, in Trefferlisten, am Standort oder in Eingangskörben etc. mit einem Statussymbol gekennzeichnet.

Weitere Informationen zu Zugriffssperren beim Bearbeiten finden Sie unter Aus- und einchecken

Wenn Sie den Inhalt eines Objekts bearbeitet haben, wird die Bearbeitung automatisch als Ereignis in der Historie des Objekts gespeichert (siehe Die Historie von Objekten).

Folgende Besonderheiten sind noch beim Bearbeiten von Dokumenten zu beachten:

  • Der Inhalt von archivierten Dokumenten kann nicht bearbeitet werden.

  • Der Inhalt von E-Mails kann nicht bearbeitet werden.

  • Dokumenten ohne Seiten kann, abhängig von der Konfiguration des Objekttyps und Ihren Rechten, Dokumentinhalt hinzugefügt werden. Dokumente ohne Seiten sind in Objektlisten (z. B. in Trefferlisten oder an einem Standort) am Dokument ohne Seiten - Symbol 'Dokument ohne Seiten'-Symbol in der Spalte Archivierungsstatus erkennbar.

  • W-Dokumente und Bilddokumente bleiben als solche erhalten, auch wenn alle Dokumentdateien entfernt werden. Sie werden nicht zu Dokumenten ohne Seiten.