Updatehinweise

Gültig für: enaio® Version 10.10

Wie üblich müssen alle Komponenten gleichzeitig aktualisiert werden – Server, Clients, Dienste und Microservices.

Falls einige Komponenten nicht aktualisiert wurden, können nicht nur funktionale Fehler, sondern auch sicherheitsrelevante Fehler beim Zugriff auf Daten auftreten.

Die Installationsdaten erhalten Sie über das Serviceportal. Dort können Sie ebenfalls Testlizenzen anfordern.

Office 365 Services

Nach der Aktualisierung von enaio® service-manager sind Ergänzungen in der Konfigurationsdatei servicewatcher-sw.yml für die Office 365 Services, dashlet365 und office365, notwendig. Eingefügt werden muss, wie im Beispiel, jeweils jdk: jdk17.

- name: dashlet365
  type: microservice
  profiles: prod,cloud,blue
  instances: 1
  memory: 256M
  port: 8091
  path: ${appBase}/dashlet365/dashlet365-app.jar
  jdk: jdk17
  options:
  - -Dfile.encoding=UTF-8
- name: office365
  type: microservice
  profiles: prod,cloud,blue
  instances: 1
  memory: 1024M
  port: 8099
  jdk: jdk17
  path: ${appBase}/office365/office365-app.jar
  options:
  - -Dfile.encoding=UTF-8

Neuinstallationen benötigen keine Anpassungen.

Skripting

Server-Jobs: Die Systemrolle 'Client: Objekte aus dem Papierkorb löschen' wurde bisher für Server-Jobs nicht beachtet. Diese Systemrolle wird jetzt beachtet. Für Objekte eines Objekttyps mit der Eigenschaft 'Sicherheitssystem beachten - Nein' werden Systemrollen und Zugriffsrechte für Server-Jobs weithin nicht beachtet.

Event 'OnCellFocusGained': Auf schreibgeschützten Tabellen wurde das Event bisher nicht ausgeführt. Das wurde geändert, sodass auch in diesem Fall der Inhalt ausgewertet werden kann.

Wiederherstellen vorheriger Versionen

'Rechtegruppencontrol'-Felder wurden bisher beim Wiederherstellen vorheriger Versionen geleert. Diese Felder behalten jetzt immer ihren letzten Wert.

enaio® webclient

enaio® webclient wird mit dieser Version als Microservice mit enaio® service-manager installiert und muss mit enaio® services-admin neu konfiguriert werden.

enaio® service-manager

enaio® service-manager in der Version 9.0, 9.0 SP1 und 9.10 können direkt auf die Version 10.10 aktualisiert werden, wenn vorher die aktuellsten Services der jeweiligen Version eingespielt wurden.

Elasticsearch

Mit der Version 10.10 wird Elasticsearch in der Version 7.16.2 eingebunden. Das Update von Elasticsearch aus der Version 10.0 wird durch das aktuelle Elasticsearch-Setup durchgeführt. Weitere Anpassungen sind nicht notwendig.

TLS 1.3.

Unterstützt wird neben TLS 1.2. ebenfalls TLS 1.3.

enaio® gateway unterstützt jetzt ebenfalls nur noch TLS 1.2 und TLS 1.3.

AxPreview.exe

AxPreview.exe benötigt Windows-Komponenten, die Bestandteil der Chromium-Version von Microsoft Edge sind. Falls diese Version nicht am Arbeitsplatz installiert ist, dann müssen diese Komponenten nachinstalliert werden. Dazu verwenden Sie MicrosoftEdgeWebView2RuntimeInstallerX64.exe bzw. MicrosoftEdgeWebView2RuntimeInstallerX86.exe aus den Verzeichnissen der MSI-Pakete von enaio® client.

Bisher wurden notwendige Komponenten bei der Installation von enaio® client automatisch mit installiert.

enaio® Version 10.0: Updates

Updateablauf

Ausgangspunkt eines Updates auf die Version 10.10 ist hier die Version 10.0.

Diese Arbeitsschritte führen Sie für das Update aus:

  • Kopieren Sie die jeweiligen Installationsverzeichnisse auf die Rechner, auf denen das Update durchgeführt werden soll. Installationen über Netzwerkverzeichnisse können zu Fehlern führen.

  • Backend

    Installieren Sie die Backend-Komponenten über die Komponenten-Setups aus den entsprechenden Verzeichnissen in die bestehenden Installationsverzeichnisse.

    • Server

      enaio® server muss nach dem Update gestartet werden.

    • Dienste

      enaio® gateway muss für Neuinstallationen nach allen anderen Diensten installiert werden, für Updates ist das nicht notwendig.

    • Microservices / Service-Manager

      Installieren Sie dabei, falls notwendig, neue oder bisher nicht notwendige Services, beispielsweise den Service 'osweb'.

    • Elasticsearch

      Updates von der Version 10.0 sind ohne Anpassung möglich.

    • FineReader

      ABBYY FineReader muss nicht aktualisiert werden und benötigt keine neue Lizenzierung.

  • Frontend

    Installieren Sie die Frontend-Komponenten über die MSI-Pakete aus den entsprechenden Verzeichnissen in die bestehenden Installationsverzeichnisse.

    • Administration Ansi / Unicode

      Installiert werden enaio® administrator, enaio® editor, enaio® enterprise-manager, enaio® editor-for-workflow, enaio® administrator-for-workflow.

      Die beiliegende Datei asinit.cfg muss für Updates nicht angepasst werden, die bestehende Datei mit den Verbindungsdaten bleibt erhalten.

    • Client Ansi / Unicode

      Die beiliegende Datei asinit.cfg aus muss für Updates nicht angepasst werden, die bestehende Datei mit den Verbindungsdaten bleibt erhalten.

    • Capture Ansi / Unicode

      enaio® capture steht für Unicode-Installationen erstmals zur Verfügung und kann installiert werden.

    • AddOns / Printer

    • Webclient-Desktop-App

      Der MSI-Installer für eine 32-Bit-Version von enaio® webclient als Desktop-Anwendung steht nicht mehr zur Verfügung.

Abhängig von Ihrer Installation finden Sie in den Verzeichnissen weitere Komponenten, die ebenfalls aktualisiert werden müssen.