Services 'search' und 'index'

enaio® 10.10 »

Über die Konfiguration der Services 'search' und 'index' werden die Verbindungsdaten zu Elasticsearch und technische Parameter für die Volltextindexierung angegeben. Allgemeine Services-Parameter können ebenfalls angepasst werden.

Die Konfiguration erfolgt über enaio® services-admin, der Aufruf im Browser über diese URL:

http://<service-manager-admin-IP>:<port>

Standard-Port: 7273

enaio® services-admin zeigt beim Aufruf alle eingebundenen Services und deren Status an. Über das Drop-down-Menü zum Service 'search' wird die Konfigurationsseite geöffnet. Die Parameter sind nach der Konfigurationsdatei, in der sie gespeichert werden, geordnet. application-blue.yml und application-prod.yml gelten für alle Services. application-es.yml gilt auch für den Service 'index'. Der Service 'index' muss darüber hinaus nur konfiguriert werden, wenn Sie weitere Services 'index' installieren (s. u.).

Änderungen müssen über die Speichern-Schaltfläche der jeweiligen Konfigurationsdatei bestätigt werden.

Falls die enaio®-Datenbank auf 'Collation Sensitive' eingestellt ist, muss für die Klauselauswertung in der Konfigurationsdatei search-prod.yml aus dem Verzeichnis \services\service-manager\config\ der Parameter enaio.dms.collation.casesensitive auf true gestellt werden.

Konfiguration

application-blue.yml
Technischer Benutzer

Benutzername des technischen Benutzers für alle Services.

Der technische Benutzer für die Services benötigt in der Regel die Zugriffsrechte auf alle Ordner-, Register- und Dokumenttypen und die Systemrollen 'Server: Jobkontext wechseln'.

Passwort

Passwort des technischen Benutzers.

Das Passwort kann verschlüsselt angegeben werden.

enaio® server IP und Port von enaio® server mit Verbindungswahrscheinlichkeit. Mehrere enaio® server werden durch '#' getrennt angegeben.
application-es.yml
Elasticsearch - Server

IP von Elasticsearch.

Elasticsearch - HTTP-Port

HTTP-Port von Elasticsearch für die Kommunikation der Microservices.

Standard: 8041

Elasticsearch - Cluster

Clusterbezeichnung

Standard: elasticsearch

search-prod.yml

Maximale Trefferanzahl für die Rechtschreibprüfung (Suggest minhits)

Wenn die Trefferanzahl kleiner oder gleich diesem Wert ist, wird die Rechtschreibprüfung eingesetzt.

Die Rechtschreibprüfung ist eine Funktion, die unter dem Aspekt möglicher Tippfehler andere Begriffe einbezieht.

Standard: 5

Maximaler Score-Wert für die Rechtschreibprüfung (Suggest minscore)

Wenn der maximale Güte-Wert der Treffer zwischen 0 und dem angegebenen Wert liegt, wird die Rechtschreibprüfung eingesetzt.

Liegt der maximale Güte-Wert der Treffer über dem hier eingestellten maximalen Score-Wert für die Rechtschreibprüfung, wird davon ausgegangen, dass kein Tippfehler vorliegt und die Rechtschreibprüfung wird nicht eingesetzt.

Standard: 0.6

Kontextgröße für die Vorschau (Preview context words)

Anzahl der vor- und nachstehenden Wörter, in deren Kontext das gesuchte Wort im Dokument vorkommt.

Standard: 100

Anzahl der Textausschnitte für die Vorschau (Preview summary fragments)

Anzahl der Textausschnitte für die Vorschaugenerierung in Trefferlisten.

Standard: 1

Falls Sie weitere Services 'index' installieren, dann müssen für diese eindeutige Bezeichnungen vergeben werden. Der erste Service 'index' erhält als Standard die Bezeichnung 'IDXSERVICE'. Jeder weitere Service 'index' benötigt die Konfigurationsdatei index-prod.yml im Verzeichnis \services\service-manager\config\ mit folgendem Eintrag für die Bezeichnung: routing.serviceName: <Bezeichnung>.

Elasticsearch ist so vorkonfiguriert, dass der Zugriff auf enaio® service-manager nur erlaubt ist, wenn dieser auf dem gleichen Rechner installiert ist wie Elasticsearch. Ist das nicht der Fall, dann müssen die Adressen der enaio® service-manager, in die Microservices 'index' und 'search' eingebunden sind, in folgende Elasticsearch-Konfigurationsdatei eingetragen werden:
…\Elasticsearch\config\intrafind.yml
Parameter: security.subnet