enaio® webclient als Desktop-Anwendung installieren

enaio® 11.0 »

enaio® webclient bietet als Standard den Download des Installers für enaio® webclient als Desktop-Anwendung, enaio-webclient-app.exe, über das Benutzermenü an.

Die Installation kann nur für den Benutzer oder global für alle Benutzer durchgeführt werden. Eine globale Installation erfordert administrative Rechte.

Bei der Installation kann der Pfad angegeben werden.

Wenn nach einer Aktualisierung von enaio® webclient ebenfalls eine Aktualisierung von enaio® webclient als Desktop-Anwendung vorliegt, dann wird beim Start von enaio® webclient als Desktop-Anwendung automatisch eine Aktualisierung durchgeführt.

Die Download-Funktion aus enaio® webclient kann über folgenden Parameter deaktiviert werden:

config.webclient.featureSwitches.desktopApp.download

Installation - Voraussetzung

Voraussetzung für die Installation von enaio® webclient als Desktop-Anwendung ist das Microsoft Visual C++ Redistributable Package sowie das .NET Framework in der mit dem Betriebssystem kompatiblen Sprache. Sollten diese Systemvoraussetzungen nicht bereits automatisch vorhanden sein, stehen alle notwendigen Installationsressourcen im Bereich 'Prerequisites' des Service Portals zur Verfügung.

Mit dem Service Release 1 für enaio® webclient wurde in enaio® webclient als Desktop-Anwendung auch das verwendete Electron-Framework aktualisiert. Damit wurde auch der vom Electron-Framework verwendete Chromium-Browser aktualisiert. Durch dieses Chromium-Update wurden auch die von allen Browser-Herstellern beschlossenen, verstärkten Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, die CORS-Angriffe vereiteln sollen und das Übertragen von Anmeldeinformationen über nicht verschlüsselte Wege in produktiven Umgebungen verhindern sollen. Aus diesem Grund werden NTLM-Anmeldungen in enaio® webclient als Desktop-Anwendung seitdem nur noch auf verschlüsselten HTTPS-Verbindungen unterstützt. Für eine NTLM-Anmeldung muss also enaio® gateway für HTTPS konfiguriert werden. Eine Anmeldung mit Basic-Auth auf unverschlüsselten HTTP-Verbindungen ist zu Testzwecken weiterhin möglich.

Administrative Installation

Mir dem Service Release 4 für enaio® webclient wird letztmals ein MSI-Paket für die administrative Installation zur Verfügung gestellt. Statt dessen und bereits mit dem Service Release 2 Hotfix 17 steht der NSIS Installer enaio-webclient-app.exe zur Verfügung. Der NSIS Installer ermöglicht für benutzerspezifische Installationen ebenfalls eine Profilverteilung über die Konfigurationsdatei init-profiles.json.

Administrative Installation per NSIS Installer

Der NSIS Installer enaio-webclient-app.exe zur administrativen Installation von enaio® webclient als Desktop-Anwendung per Kommandozeile befindet sich unter den Installationsdaten im Verzeichnis \Frontend\Webclient-Desktop-App\.

Installationsparameter für enaio-webclient-app.exe
Parameter Funktion
/S Silent Mode
/CurrentUser

benutzerspezifische Installation

Benutzerspezifische Installationen werden in folgendes Verzeichnis installiert:

C:\Users\<Benutzername>\AppData\Local\Programs\enaio webclient

/AllUsers globale Installationen
/P optionale Anwendungsparameter
/D

Zielverzeichnis für globale Installation

Ein Zielverzeichnis wird für globale Installationen benötigt.

Beispiel: enaio-webclient-app.exe /S /AllUsers /P=--disable-accelerated-2d-canvas /D=C:\enaio\webclient

Die Angabe des Zielverzeichnisses für globale Installationen muss an letzter Stelle stehen.

Für benutzerspezifische Installationen ist eine Profilverteilung möglich.

Falls im Verzeichnis von enaio-webclient-app.exe eine Konfigurationsdatei init-profiles.json vorliegt, dann werden die Profile für das Verbinden und Anmelden aus der Konfigurationsdatei automatisch eingebunden.

Für globale Installationen ist eine Profilverteilung nicht möglich.

Administrative Installation per MSI-Paket

enaio® webclient als Desktop-Anwendung kann administrativ per Kommandozeile über ein MSI-Paket ohne Dialoge installiert werden. MSI-Pakete befinden sich unter den Installationsdaten im Verzeichnis \Frontend\Webclient-Desktop-App.

Für eine globale Installation, die allen Benutzer zur Verfügung steht, wird über die Kommandozeile mit dem Parameter 'WEBCLIENT_INSTALLDIR' ein Installationsverzeichnis angegeben.

Beispiel: C:\>msiexec /qn /i D:\enaio-webclient-app-x64.msi WEBCLIENT_INSTALLDIR="D:\enaioapp"

Ohne den Parameter 'WEBCLIENT_INSTALLDIR' wird eine benutzerspezifische Installation durchgeführt.

Für benutzerspezifische Installationen kann eine Konfigurationsdatei mit Profilen für das Verbinden und Anmelden mit verteilt werden. Die Konfigurationsdatei benötigt die Bezeichnung init-profiles.json und muss in das Verzeichnis des MSI-Pakets gelegt werden. Bestehende Profile von enaio® webclient als Desktop-Anwendung werden nicht überschrieben, die Profile der Konfigurationsdatei werden zusätzlich zur Verfügung gestellt.

enaio® webclient als Desktop-Anwendung löscht nach der Übernahme der Profile die Datei init-profiles.json wieder aus dem Konfigurationsverzeichnis C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\enaio-webclient von enaio® webclient als Desktop-Anwendung.

Für globale Installationen kann eine Konfigurationsdatei mit Profilen nicht mit der Installation verteilt werden. Nach der globalen Installation kann eine Konfigurationsdatei mit entsprechenden Anwendungen in die Benutzerverzeichnisse kopiert werden.

Parameter der Konfigurationsdatei init-profiles.json:

profiles

Mehrere Profile können angegeben werden.
activate

true / false

Falls mehrere Profile diese Eigenschaft haben, dann wird das letzte aus der Konfiguration im Dialog vorausgewählt.

url URL zu enaio® gateway
username

Benutzername

Sinnvollerweise nur für DEMO-Installationen

password

unverschlüsseltes Passwort

Sinnvollerweise nur für DEMO-Installationen

autologin

true / false

'Automatisch einloggen' aktivieren / deaktivieren

authType

NTLM_SYSTEM für die Windows-Anmeldung

BASIC_AUTH für die Anmeldung mit enaio®-Daten

OPENRESTY_KEYCLOAK für die Anmeldung mit Openresty / Keycloak

Eine NTLM_SYSTEM-Anmeldung zusammen mit dem aktivierten automatischen Einloggen ermöglicht eine automatische Anmeldung für Windows-Benutzer.

Eine Konfigurationsdatei, die Sie als Vorlage verwenden können, steht zum Download bereit:

init-profiles.json

Deinstallation

Eine globale Installation muss über das MSI-Paket mit dem Kommandozeilen-Parameter 'WEBCLIENT_INSTALLDIR' deinstalliert werden.

Beispiel: C:\>msiexec /qn /x D:\enaio-webclient-app-x64.msi WEBCLIENT_INSTALLDIR="D:\enaioapp"

Benutzerspezifische Installationen deinstallieren Sie über das Deinstallationsprogramm im Anwendungsverzeichnis oder über die Windows-Systemsteuerung. In der Windows-Systemsteuerung sind in der Liste der Apps zwei Einträge: enaio® webclient app und enaio® webclient app installer. Die Deinstallation über enaio® webclient app installer deinstalliert die Installer-Komponenten und enaio® webclient als Desktop-Anwendung.

Installationen über den NSIS Installer werden über die Windows-Systemsteuerung deinstalliert.

Aktualisierung

Eine globale Installation muss vor der Aktualisierung über das MSI-Paket mit dem Kommandozeilen-Parameter 'WEBCLIENT_INSTALLDIR' deinstalliert werden.

Die Aktualisierung wird dann wie eine Neuinstallation über das aktuelle MSI-Paket oder den NSIS Installer durchgeführt.

Installationen über den NSIS Installer können über den NSIS Installer aktualisiert werden.

Nach einer Aktualisierung von enaio® webclient werden Installationen von enaio® webclient als Desktop-Anwendung für die Benutzer automatisch aktualisiert.