enaio® repository-manager-Clientkomponenten

Gültig für: enaio® Version 10.10

Die enaio® repository-manager-Clientkomponenten werden für die einstufige Anzeige und für die direkte Dokumentablage (SCANQUEUE) aus der SAP-Transaktion OAWD verwendet.

  • Einstufige Anzeige

    SAP Dokumente kann man auf zwei Arten zur Anzeige bringen. Durch die als Standard installierte zweistufige Anzeige, bei der sich das Dokument direkt über SAPGUI öffnet, oder durch die optionale einstufige Anzeige, bei der das Dokument in enaio® client geöffnet wird.

 

  • Direkte Dokumentablage (SCANQUEUE)

    Wenn der Sachbearbeiter z.B. Eingangsrechnungen scannt, können diese direkt über die Transaktion OAWD aus dem SAP GUI abgelegt werden. Dabei wird der ContentServer umgangen. Die gescannten Dokumente werden mittels Massenablage im Archivsystem abgelegt. Jede Eingangsrechnung wird in diesem Fall mit einem SAP Workflow-Vorgang verknüpft, der die Vorerfassung einer Eingangsrechnung zur Folge haben könnte.

Sowohl für die einstufige Anzeige wie auch für die direkte Dokumentablage (SCANQUEUE) müssen die enaio® repository-manager-Clientkomponenten eingebunden werden.

Für die Dokumentablage sind weitere Konfigurationen notwendig.

Für die einstufige Anzeige sind weitere Konfigurationen optional.