Funktion von enaio® data2ecm

enaio® data2ecm 11.0 »

Die Übertragung der Stammdaten und Indexdaten von SAP erfolgt mit Hilfe des Produktes enaio® data2ecm. Die grundlegenden Eigenschaften der Handhabung und Prinzipien von enaio® data2ecm werden in den folgenden Kapiteln beschrieben. Weiterführende Information finden Sie unter Technischer Hintergrund.

Einsatz von enaio® data2ecm

enaio® data2ecm ist ein Konnektor, der im SAP mittels Transportauftrag eingespielt wird und über eine eigene Customizing-Oberfläche für den jeweiligen Anwendungsfall konfiguriert wird. enaio® data2ecm erlaubt es, Daten von SAP an enaio® zu übertragen. Dabei handelt es sich typischerweise um Stammdaten zum Aufbau von Akten, z. B. Kreditoren, Debitoren, Kostenstellen, Einkaufsorganisationen oder Sachkonten, die Bestandteil der Anwendung im enaio® sind.

Außerdem können die Indexdaten zu den per ArchiveLink® archivierten Dokumenten in das enaio® gespiegelt werden, um eine vom SAP unabhängige und komfortable Recherche der Dokumente zu ermöglichen.

Konzept von enaio® data2ecm

Die folgende Abbildung zeigt schematisch das Wirkprinzip von enaio® data2ecm.

Die Daten der einzelnen Businessobjekte im SAP sind in verschiedenen Tabellen, die miteinander in Verbindung stehen, gespeichert. enaio® data2ecm selektiert über spezielle Datenbeschaffungsklassen die Daten zu einem Businessobjekt.

Innerhalb des Customizings von enaio® data2ecm ist festgelegt, welche SAP-Daten in die jeweiligen enaio®-Objekte geschrieben werden. Dabei schreibt enaio® data2ecm die Daten direkt in das enaio®.

Für die Übertragung der Daten können verschiedene Auslöser der Datenübertragung eingerichtet werden. Der Auslöser stellt ein spezifisches Objekt in die Bearbeitungs-Queue.

Die Queue von enaio® data2ecm

Erkennt einer der Auslöser einen für enaio® data2ecm relevanten Vorgang im SAP, so bestimmt der Auslöser das für diesen Vorgang gültige SAP-Objekt und passende Exportprojekt.

Das Objekt wird an enaio® data2ecm übergeben und über die Queue von enaio® data2ecm verwaltet. Die Queue ist ein wesentlicher Bestandteil von enaio® data2ecm. Über die Queue wird die Wiederaufsetzbarkeit im Fehlerfall sichergestellt und ein Monitoring der Bearbeitung durch enaio® data2ecm ermöglicht.

Die Queue ist im Laufe des Betriebes durch den Kunden zu überwachen. Die folgende Abbildung zeigt die in enaio® erps enthaltene Oberfläche zur Administration der Queue.