Trefferlisten exportieren

yuuvis® RAD client 9.x »

Das Ergebnis einer Suchanfrage wird Ihnen in einer Trefferliste mit allen gefundenen Objekten angezeigt. Sie können die Inhalte einer Trefferliste exportieren und in einem externen Programm (z. B. in Microsoft Excel) weiter bearbeiten. Folgende Möglichkeiten des Exports stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Teile der Trefferliste exportieren

    Mit Hilfe der Windows-Standardbefehle Strg+ C und Strg+ V können Sie eine oder mehrere Zeilen in der Trefferliste exportieren. Es werden nur die Daten exportiert, die in der Trefferliste angezeigt werden. Ändern Sie gegebenenfalls die Anzeige über das Konfigurationsmenü in der Kopfzeile der Trefferliste.

  • Gesamte Trefferliste exportieren

    Mit Hilfe der Exportieren als CSV-Datei-Symbol Exportieren als CSV-Datei-Funktion in der Trefferlisten-Kopfzeile können Sie die gesamte Trefferliste exportieren. Die exportierten Daten werden entsprechend den Einstellungen im Trefferlisten-Konfigurationsmenü ausgegeben. Sortierungen sowie weitere in der Ansicht der Trefferliste vorgenommene Anpassungen, wie z. B. Filter und ausgeblendete Spalten, werden beim Export nicht berücksichtigt. Die Trennung der Datenfelder (Spalten) erfolgt durch Semikolons. Sie kann durch Ihren Administrator angepasst werden.

Die exportierten Daten entsprechen dem Format, wie sie in der Elasticsearch-Datenbank hinterlegt sind. Die Felder vom Typ Datum und Datumzeit werden demnach im internationalen Standard ausgegeben. Das bedeutet z. B., dass Datumsangaben im JJJJ-MM-TT-Format, unabhängig von den Spracheinstellungen in yuuvis® RAD client, ausgegeben werden. Dezimalzahlen werden entsprechend der eingestellten Sprache exportiert.

Beim Export von Trefferlisten mit Referenzfeldern, werden in den entsprechenden Spalten statt z. B. Benutzernamen ID-Werte exportiert. Wenn Sie statt dieser ID-Werte z. B. die aufgelösten Benutzerdaten beim Export erhalten wollen, dann muss das System durch Ihren Administrator entsprechend konfiguriert werden. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an Ihren Administrator.