Eigenschaften von Objekttypfeldern

Gültig für: yuuvis® RAD designer Version 7.x

Für jeden Objekttyp erstellen Sie Felder für Metadaten. In der Datenbanktabelle eines Objekttyps wird für jedes Feld eine Spalte mit entsprechendem Datentyp erstellt.

Objekttypfelder können mit folgenden Eigenschaften belegt werden:

Typ

ID

Dient der eindeutigen Identifizierung des Objekts im System. Wird automatisch erstellt und kann nicht geändert werden.
Technischer Name Eindeutiger Name, der in Skripten verwendet wird. Der Technische Name muss mit einem Buchstaben beginnen und darf nur Buchstaben und Ziffern enthalten. Wenn Sie den technischen Namen ändern, müssen Sie gegebenenfalls Skripte anpassen. Der Technische Name wird nicht auf der yuuvis® RAD client-Oberfläche angezeigt.
Datentyp Vergebener Datentyp kann nicht geändert werden.
NULL-Werte zulassen

Aktiviert: Das Feld kann den Wert NULL annehmen, darf also leer bleiben.

Deaktiviert: Feldtypen, die nicht leer bleiben dürfen, benötigen einen Standardwert.

Aliasse

Aliasse können vergeben werden, um in Skripten statt über den technischen Namen über dieses Alias auf das Feld Bezug zu nehmen. Sie können mehrere gleichberechtigte Aliasse angeben. Aliasse für Felder müssen für den Objekttyp eindeutig sein.

In Aliassen werden Namensraum und Name durch einen Punkt getrennt dargestellt. Für die Verwendung von Sonderzeichen in Aliassen gilt:

  • In Namen ist die Verwendung von "_" und ":" zulässig.
  • In Namensräumen ist die Verwendung von "_" und ":" nicht zulässig.
  • Weitere Sonderzeichen sind für beide nicht zulässig.

Für automatische Datenübernahmen werden in yuuvis® RAD über yuuvis® RAD extraction-service Aliasse mit Zuordnungen für Standard-Metadaten bereitgestellt.

Unabhängig vom yuuvis® RAD extraction-service kann der Dateiname über das Alias dms.Path übernommen werden.

Standard

Der Standardwert wird in Formularfelder voreingetragen. Pflichtfelder benötigen immer einen Standardwert.

Abhängig vom Datentyp werden in der Liste Werte angeboten.

Feldern des Datentyps Ganze Zahl (lang) können Zähler zugeordnet werden.

Der Wert eines Zählers wird in yuuvis® RAD client erst nach dem Ablegen eines Objekts eingetragen. Werte, die Benutzer eintragen, werden überschrieben. Zähler auf Formularen sollten deshalb die Eigenschaft schreibgeschützt erhalten.

Schreibgeschützt nach Erstellung Gibt an, ob der Wert nach der Neuerstellung noch bearbeitet werden kann. Für Spalten-Felder von Tabellen ist die Eigenschaft nicht verfügbar, da der Schreibschutz auf einer Tabellenspalte verhindert, dass in dieser Tabelle neue Datensätze gespeichert werden.

Genauigkeit

Bei Dezimalzahlen die Gesamtzahl aller Stellen inklusive Nachkommastellen.

Dezimalstellen

Bei Dezimalzahlen die Anzahl der Nachkommastellen.
Maximale Länge Maximale Länge von Zeichenketten.
Minimale Länge

Minimale Länge von Zeichenketten.

Felder mit einer minimalen Länge werden als Pflichtfeld gekennzeichnet, wenn Benutzer diese leer lassen oder leeren.

Regulärer Ausdruck

Mithilfe von regulären Ausdrücken können Sie die für ein Zeichenfeld möglichen Eingaben einschränken. Verwendet wird die Standard Java Syntax für Reguläre Ausdrücke. Informationen zur Standard Java Syntax finden Sie unter dieser Oracle-Webadresse.
Katalog Für Katalogfelder der Name des Katalogs, der für das Feld verwendet werden soll.
Zusatzinformationen Zusatzinformation für das Feld mit Name und Wert. Das Typsystem ignoriert diese Eigenschaft.
Ressourcen
Eigenschaften in diesem Abschnitt sind lokalisierbar. Über die Schaltfläche am Ende der Zeile oder den Ansichtsbereich Lokalisierung können Sie Übersetzungen für alle unterstützten Sprachen hinzufügen.
Anzeigename Wird auf der yuuvis® RAD client Oberfläche angezeigt.
Beschreibung Wird als Tooltip in yuuvis® RAD client angezeigt.
Verhalten

Eindeutig

Aktiviert: Ein Wert im Feld muss eindeutig sein, darf also nicht bereits im gleichen Feld eines anderen Objekts dieses Typs eingetragen sein.
Quelle für Datenübernahme Beschreibt die Art der Übernahme von Metadaten aus dem Ablageort bei Anlage des Objekts. Benötigt eine kommaseparierte Liste der technischen Feldnamen des übergeordneten Objekttyps (z. B.: Ablageortobjekt1.Feld1, Ablageortobjekt2.Feld2,...).
Zifferngruppierung Aktiviert: Für Felder vom Typ Integer, Long und Decimal werden die Ziffern gruppiert angezeigt.
Für Auto-Vervollständigung indexieren

Legt für Felder vom Typ Zeichenfolge fest, ob Auto-Vervollständigung eingebunden wird.

Die Auto-Vervollständigung zeigt dem Benutzer Vorschläge aus allen Objekten an und prüft dabei nicht die Zugriffsrechte des Benutzers. Die Übernahme eines Vorschlags für die Suche kann also dazu führen, dass dem Benutzer auf Grund fehlender Rechte keine Objekte angezeigt werden.

Klassifizierung

Weist Feldern eine klassifizierende Eigenschaft zu. Beispielsweise können Felder vom Typ Zeichenfolge Klassifizierungen wie E-Mail oder Web-Adresse erhalten.

Feldern vom Typ ID können Benutzer oder Benutzergruppen zugewiesen werden.

Beispiel: Felder wie Verantwortlicher oder genehmigt von können mit dem Typ ID und einer Klassifizierung als Benutzer/Gruppe angelegt werden. Einem so klassifizierten Feld - Organisations-Referenz-Feld - kann dann in yuuvis® RAD client eine oder mehrere Personen zugewiesen werden.

Felder vom Typ ID können Objekttypen zugewiesen werden. Einem so klassifizierten Feld - Objekt-Referenz-Feld - kann dann in yuuvis® RAD client ein Objekt des Objekttyps zugewiesen werden, Mehrfachfeldern mehrere Objekte des Objekttyps. Angezeigt werden in Titel- und Beschreibungsformatierungen die Objekt-IDs.

Felder vom Typ Zeichenfolge können als Dynamische Liste klassifiziert werden. Dynamische Listen werden über Skripte erstellt.

Dynamische Listen mit mehr als 1000 Einträgen führen zu deutlichen Wartezeiten beim Öffnen und bei der Auswahl von Elementen. In gespeicherten Suchen haben Dynamische Listen keine Funktion.

Klassifizierungen als E-Mail sollten nur verwendet werden, wenn alle E-Mail-Adressen mit gleicher Struktur indexiert sind. Wenn das nicht der Fall ist, dann sind Trefferlisten in Spalten mit E-Mail-Adressen unübersichtlich.

Beispiel:

peter.paul@optimal-systems.de

<Peter Paul> "peter.paul@optimal-systems.de"

Kontextfeld Ordnerfelder: Felder eines Ordners, die als Kontextfeld aktiviert sind, werden in den Suchformularen der Dokumenttypen mit angezeigt.
Feldreferenz

Angegeben wird ein Metadatenfeld eines Objekttyps, aus dem Benutzer in yuuvis® RAD client Metadaten übernehmen können.

Feldreferenzen können nur Feldern vom Typ Zeichenfolge zugeordnet werden.

Feldreferenzen auf Mehrfachfelder sind nicht möglich. Feldreferenzen in Tabellen werden nicht auf dem Aspekt Referenzen angezeigt. Index-Referenz-Felder bieten in yuuvis® RAD client immer eine eigene Auto-Vervollständigung an.

Datenbank

Persistenzname

Der Persistenzname dient der eindeutigen und dauerhaften Identifikation in der Datenbank. Der Persistenzname darf nach Aktivierung nicht mehr geändert werden. Unzulässige Änderungen, z. B. durch Löschen und Neuanlagen, können zu Inkonsistenzen in der Datenbank führen. Für den Persistenznamen sind nur maximal 9 Buchstaben in Kleinschreibung und keine Leer- und Sonderzeichen zulässig.
Datenbankindextyp

Legt fest, wie die Datenbankspalte indexiert wird:

  • Ohne erstellt keinen Index.
  • Nicht eindeutig erstellt einen Index mit mehrfach vorkommenden Schlüsseln.

Felder mit ihren Eigenschaften können über Strg+c kopiert und über Strg+v beim gleichen oder einem anderen Objekttyp eingefügt werden. Auch das Verschieben von Feldern per Drag&Drop innerhalb des Objekttyps ist möglich. Eigenschaften, die nach dem Kopieren angepasst werden müssen, werden im Bereich Eigenschaften hervorgehoben.