Prozessbenachrichtigungen mit Platzhaltern

Gültig für: yuuvis® RAD designer Version 7.x

Im yuuvis® RAD designer können Sie in den Prozessmodellen zu Arbeitsschritten festlegen, wann Prozessbeteiligte per E-Mail benachrichtigt werden sollen.

In den Eigenschaften der Felder 'Betreff' und 'Nachricht' für eine E-Mail-Benachrichtigung, können neben normalen Texteinträgen auch Platzhalter verwendet werden. Der Server ersetzt dann beim Versand der Benachrichtigung diese Platzhalter mit den entsprechenden Werten.

Platzhalter stehen immer in geschweiften Klammern { }. Um Prozessvariablen zu referenzieren, schreibt man {var:<variablenname>}. Als Platzhalter können alle Variablen eines Prozessmodells verwendet werden.

Beispiel: {var:firstname}

Parameter Verwendung

Beispiele gelieferter Werte

{projectname} Setzt den Namen des Projektordners, in dem das Prozessmodell liegt, ein.

„Taskflow“

{modelname} Setzt den Namen des Prozessmodells ein.

„taskflow_v.3.1“

{processname} Setzt den Namen der Prozessinstanz ein.

„taskflow_v.3.1 1221“

{activityname} Setzt den Namen der Aktivität ein.

„Freigabe“

{linktoinbox}

Setzt einen Link zum Aufruf einer Aufgabe in yuuvis® RAD client ein.

<a href:“10.10.13.31/client/
inbox?id=
123“>Open in Client</a>

Darüber hinaus kann der Nachrichtentext einer Benachrichtigung, im HTML-Format geschrieben, vorgegeben werden.

<html>
<body>
<p>Sie haben eine neue Aufgabe in ihrem Eingangskorb.</p>
<p>{linktoinbox}</p>
</body>
</html>