Objekttypen

Gültig für: yuuvis® RAD Version 6.x

Als Bestandteil des Projektschemas sind Objekttypen die Grundlage, auf der Benutzer in yuuvis® RAD client Geschäftsobjekte erstellen. Geschäftsobjekte können Ordner und Dokumente sein.

Für Objekttypen werden Datenbankfelder für die Indexdaten eines Geschäftsobjekt definiert. Indexdaten beschreiben Eigenschaften und Werte des Geschäftsobjekts (Ordner und Dokumente). Über Indexdaten können Ordner und Dokumente im System gefunden werden.

Damit Benutzer in yuuvis® RAD client Geschäftsobjekte der eingerichteten Objekttypen erstellen und verwalten können, müssen ihnen über Rollen die Berechtigungen für den Zugriff auf die Objekttypen zugewiesen werden.

Dokumenttypen

Dokumenttypen können zur besseren Übersicht in einer Objekttypgruppen angelegt werden.

Dokumenten wird neben den Indexdaten in der Regel auch eine Dokumentdatei zugeordnet. Dokumentdateien können beispielsweise Textdokumente, E-Mails oder Bilddateien sein.

Ordnertyp

Jede Objekttypgruppe kann einen Ordnertyp enthalten. Felder des Ordnertyps können in die Suche nach Dokumenten einbezogen werden.

Strukturelemente

Der Inhalt eines Ordners wird durch einen Strukturbaum dargestellt. Für den Strukturbaum werden Strukturelemente konfiguriert, nach denen der Inhalt strukturiert aufgelistet wird. Einfache Strukturelemente sind beispielsweise Dokumenttypen, Ersteller und Erstellzeiträume. Strukturelemente können verschachtelt werden, beispielsweise können Dokumente eines Dokumenttyp durch Indexdaten als weitere Strukturelemente dargestellt werden.

Strukturelemente haben zugleich eine Ablagefunktion: Dokumente können in dieser Struktur abgelegt werden und erhalten damit Strukturelemente wie Dokumenttyp und Indexdaten als Eigenschaften.

Abstrakte Objekttypen

Abstrakte Objekttypen sind Vorlagen für weitere Objekttypen, das heißt von abstrakten Objekttypen können weitere Objekttypen abgeleitet werden, die die Felder des abstrakten Typs übernehmen. Von abstrakten Objekttypen können selbst keine Geschäftsobjekte erzeugt werden.

Wird ein neuer Objekttyp von einem abstraktem Objekttyp abgeleitet, dann werden alle Eigenschaften und Felder des abstrakten Objekttyps an den neuen Objekttyp vererbt. Für den abgeleiteten Objekttyp können dann weitere Eigenschaften definiert werden. Änderungen an abstrakten Objekttypen haben Auswirkungen auf die Felder abgeleiteter Objekttypen. Wenn Sie beispielsweise einem abstrakten Objekttyp ein Feld hinzufügen, ist es auch in alle abgeleiteten Objekttypen eingebunden, muss aber gegebenenfalls in Formulare übernommen werden.

Benutzer in yuuvis® RAD client können einen abstrakten Objekttyp für die Suche nach Geschäftsobjekten aller Objekttypen verwenden, denen der abstrakte Objekttyp als Vorlage dient. Für abstrakte Objekttypen können Suchformulare erstellt werden.

Formulare für Indexdaten

Für jeden Objekttyp erstellt yuuvis® RAD automatisch ein Standardformular, das alle Indexdatenfelder des Objekttyps enthält.

Für die Arbeitsszenarien Erstellen, Bearbeiten und Suchen können eigene Formulare erstellt werden. So können beispielsweise Felder aus einem Suchformular ausgeblendet werden, die nur beim Erstellen eines Objekts notwendig sind.

Standardformulare können Sie verwenden, wenn Sie keine individuellen Formulare erstellen möchten. Für technische Datenübernahmen oder das Anbinden von yuuvis® RAD als Archivierungslösung reichen diese Formulare in der Regel aus.