Konfigurationsdateien der Services

Gültig für: enaio® Version 9.10

Die Konfigurationsdateien der Services werden als Standard im Verzeichnis \config verwaltet.

Für Umgebungen mit verteilten Services und mehreren Systemen - Entwicklung, Test, Produktiv - können die Konfigurationsdateien über Git verwaltet werden.

Dazu sind folgende Schritte notwendig:

  • enaio_blueline_service-managerw.exe aus dem Verzeichnis \bin ausführen.

  • Registerkarte Startup öffnen.
  • Bereich Arguments anpassen:
  • --spring.profiles.active=sw,prod,native

    Parameter native löschen

    --spring.cloud.config.server.git.uri=https://<git>

    --spring.cloud.config.server.git.username=user

    --spring.cloud.config.server.git.password=password

    --spring.cloud.config.server.git.default-label=branch

    Neue Parameter anhängen:

    • Git-Adresse
    • technischer Benutzer mit Passwort für den Zugriff auf Git
    • Branch für die Konfigurationsdateien
  • Konfigurationsdateien in den Git Branch übertragen.
  • Die Konfigurationsdatei servicewatcher-sw.yml und die Protokollkonfiguration logback.xml müssen im Verzeichnis \config verbleiben.

  • enaio® service-manager neu starten.

Danach greift enaio® service-manager auf die Konfigurationsdateien im Git Branch zu.

Wenn neue Services installiert werden, dann werden die Konfigurationsdateien in das Verzeichnis \config installiert und müssen in den Git Branch übertragen werden.