Servercluster

Gültig für: enaio® Version 9.10

In einem Cluster übernimmt bei einem Ausfall des Dienstes ein anderer Rechner die Applikation und bedient dann weiterhin die Clients.

Servercluster dürfen nur von Administratoren mit dem entsprechenden Know-how installiert werden.

Dem Cluster wird per Konfiguration des Betriebssystems (Windows Server) eine virtuelle IP-Adresse zugewiesen und dann auf die physischen IP-Adressen der im Cluster zusammengefassten Rechner umgesetzt.

Für die Installation eines Serverclusters muss mindestens ein enaio® server bereits installiert ist.

Die Installation eines Serverclusters unterscheidet sich nur in wenigen Schritten zur Installation einzelner Server und wird deshalb nur verkürzt beschrieben.

Die Installation eines Serverclusters führen Sie wie folgt aus:

  1. Starten Sie das enaio® auf dem Installationsrechner und führen Sie die Schritte 1 bis 15 der Einzelserverinstallation aus.

Sie müssen alle Pfade und Optionen exakt identisch zu dem Rechner an, für den Sie den Cluster-Dienst einrichten möchten, andernfalls kann der Cluster-Dienst den Betrieb für den ausgefallenen Server nicht übernehmen.

Der Dialog Datenbank wird geöffnet.

  1. Geben Sie die Informationen, wie in Schritt16 der Einzelserverinstallation beschrieben, an, jedoch wählen Sie eine bereits vorhandene Servergruppe und die Option Zusätzlicher Cluster Dienst.
  2. Klicken Sie auf OK.

Der Dialog Stationsname wird geöffnet.

  1. Geben Sie den Rechner an, für den Sie den Cluster-Dienst einrichten möchten, und klicken Sie auf OK.
  2. Führen Sie die Installation bis zum Ende aus.
  3. Für die Verbindung der Clients zu einem Cluster passen Sie die Konfigurationsdatei asinit.cfg an (siehe 'Konfigurationsdatei 'asinit.cfg'').

Die Installation ist abgeschlossen.