MSI-Paket Netzwerkinstallation enaio® client

Gültig für: enaio® Version 9.10

Dieses Installationspaket führt auf Rechnern eine Netzwerkinstallation für den Zugriff auf die Netzwerkfreigabe einer Clientinstallation aus.

Dabei werden die für den Betrieb erforderlichen Komponenten, Registierungen und Programmverknüpfung zum enaio®-Client der Netzwerkfreigabe eingerichtet.

Folgende Voraussetzungen müssen für die Installation des MSI-Pakets Netzwerkinstallation erfüllt sein:

  • enaio® server ist installiert, gestartet und stellt einen IP-Port zur Verfügung.
  • MSI-Installationen benötigen administrative Rechte und sollten dazu bei aktivierter Benutzerkontensteuerung über eine administrative Kommandozeile ausgeführt werden.
  • Die Installation benötigt für den lokalen Systembenutzer Leserechte auf die Verzeichnisse des enaio®-Clients der Netzwerkfreigabe.
  • Die Benutzerrechner haben Leserechte auf die Verzeichnisse des enaio®-Clients der Netzwerkfreigabe.
  • enaio® server und das zu installierende MSI-Paket haben dieselbe Version.
  • .NET Framework 4.6 ist installiert

Das MSI-Paket enaio client netsetup.msi befindet sich bei den Installationsdaten im Verzeichnis \ClientNetMSI\.

Installation

Vor der Installation des MSI-Pakets muss das Microsoft Visual C++ 2015 SP1 Redistributable Package (x86) in der mit dem Betriebssystem kompatiblen Sprache auf allen Rechnern installiert sein.

Bevor Sie das MSI-Paket Netzwerkinstallation mit dem Softwareverteilungssystem Ihrer Wahl übergeben, konfigurieren Sie den Zugriff der Arbeitsplätze über die Datei install.cfg. Die Datei install.cfg finden Sie bei den Installationsdaten im Verzeichnis \ClientNetMSI\.

Die Datei install.cfg hat folgende Struktur:

[INSTALL]

Directory=\\<Fileserver>\<Freigabename>\client32

'Freigabename' ist hier der Name des freigegebenen Installationsverzeichnisses 'clients' der enaio®-Client-Installation.

Wenn Sie alle Anpassungen vorgenommen haben, können Sie das MSI-Paket Netzwerkinstallation an alle Rechner, die als enaio® client-Arbeitsplätze eingerichtet werden sollen, verteilen.

Wie auch die Installation des MSI-Pakets Netzwerkinstallation erfolgt die Deinstallation über das Softwareverteilungssystem Ihrer Wahl. Standardmäßig wird dabei die Registrierung der zuvor eingerichteten Komponenten aufgehoben.