Volltext: Elasticsearch

Gültig für: enaio® Version 9.10

Elasticsearch wird über elasticsearch_setup.exe aus dem Verzeichnis \Microservices\Elasticsearch-7.2.1 der Installationsdaten installiert.

Angegeben wird das Installationsverzeichnis, der HTTP-Port für Elasticsearch (Standard: 8041) und das Indexverzeichnis für die Indexdaten.

Für die Verwaltung und Aktualisierung darf das Indexverzeichnis nicht unterhalb des Installationsverzeichnisses liegen und muss ausreichend Platz für die umfangreiche Indexdatenbank zur Verfügung stellen.

Die Größe des Festplattenspeichers für den Index sollte mindestens 25% der Größe der im System zu indizierenden Text-Dokumente, unter Berücksichtigung des zu erwartenden Datenwachstums, betragen.

Für empfohlene Optimierungen wird temporär zusätzlicher Festplattenspeicher in Shard-Größe benötigt.

Das Indexverzeichnis sollte auf einem logischen Laufwerk mit hoher Performanz und schnellen Zugriffen liegen. Elasticsearch empfiehlt eine SSD-Festplatte.

Es sollte aber auf dem Rechner angelegt werden, auf dem der Volltextserver installiert ist.

Elasticsearch benötigt ein administratives Dienstkonto.

Die Dimensionierung von Elasticsearch ist von mehreren Faktoren abhängig. Wie z. B. welche Anfragenlast und welches Datenvolumen werden erwartet? Ergibt sich eine höhere Schreiblast oder eine höhere Leselast? Die Hardware muss entsprechend gewählt und für den Anwendungsfall konfiguriert werden. Für jedes Projekt müssen diese Fragen neu betrachtet werden, um bestimmen zu können, wie viele Elasticsearch-Knoten in welcher Ausstattung benötigt werden und welche Anforderungen hinsichtlich der Ausfallsicherheit bestehen.

Bei Fragen zur Dimensionierung wenden Sie sich bitte an Support oder Consulting von OPTIMAL SYSTEMS GmbH.

Das Verzeichnis für die Indexdaten kann nachträglich über den Parameter path.data in folgender Konfigurationsdatei geändert werden:

\config\elasticsearch.yml

Beispiel: path.data: 'C:\VTX\db'

Konfiguriert wird der Volltext über die Services 'index' und 'search' in enaio® services-admin und in enaio® enterprise-manager.

Services-URL: <service-manager-IP>:<Port>

Überprüfen Sie nach der Installation, ob folgender Eintrag in der Konfigurationsdatei elasticsearch.yml vorhanden ist:
script.painless.regex.enabled: true
Falls nicht, ergänzen Sie diesen Eintrag.

Authentifizierung

Nach der Installation sind folgende Schritte notwendig:

  1. Starten Sie Elasticsearch.
  2. Führen Sie die Batch-Datei elasticsearch-set-initial-passwords.bat aus dem Installationsverzeichnis \bin aus.
  3. Öffnen Sie die Datei built-in.usr aus dem Installationsverzeichnis \config.
  4. Kopieren Sie das Passwort des Benutzers 'elastic'.
  5. Fügen Sie das Passwort in die Datei application-es.yml aus dem Verzeichnis \services\service-manager\config als Password des Benutzers 'elastic' ein: elasticsearch.password: password
  6. Speichern Sie die Datei und starten Sie gegebenenfalls die Services 'index' und 'search' neu.

Bei Aktualisierungen früherer Versionen von enaio® auf die Version 9.10 ist eine Neuinstallation von Elasticsearch 7.2.1 und eine Migration der bestehenden Indexdaten notwendig.

Cluster

Für die Installation von Eleasticsearch-Clustern beachten Sie bitte Folgendes:

  • Weitere Installationen dürfen vor dem Anpassen der Konfigurationsdateien nicht gestartet werden.
  • Tragen Sie vor dem Dienst-Start in die Konfigurationsdateien elasticsearch.yml jeder Installation alle Elasticsearch-Adressen ein:
    • discovery.seed_hosts: ["host1", "host2"]
  • Tragen Sie vor dem Dienst-Start in die Konfigurationsdateien elasticsearch.yml jeder Installation eindeutige Bezeichnungen für Nodes ein: node.name: nodename1
  • Tragen Sie vor dem Dienst-Start in die Konfigurationsdateien elasticsearch.yml jeder Installation alle Nodes ein:
    • cluster.initial_master_nodes: ["node-1", "node-2"]
  • Erzeugen Sie das Passwort über die Batch-Datei elasticsearch-set-initial-passwords.bat bei laufendem Dienst ausschließlich für die erste Installation.
  • Starten Sie die erste Installation und danach alle weiteren Installationen.

Details zur Konfiguration von Clustern finden Sie in den entsprechenden Dokumentationen von Elasticsearch.