Einzelner Server

Gültig für: enaio® Version 9.10

enaio® server 32-Bit wird über das enaio®-Setup installiert, enaio® server 64-Bit über das Setup aus dem Verzeichnis OSECM_SERVER_X64.

Der Installationsablauf ist weitgehend identisch.

  1. Starten Sie das entsprechende Setup auf dem Installationsrechner.

Der Sprachauswahldialog wird geöffnet.

  1. Wählen Sie eine Setup-Sprache aus und bestätigen Sie mit OK.

Der Dialog Willkommen wird geöffnet.

  1. Klicken Sie auf Weiter.

32-Bit: Der Dialog Art der Installation wird geöffnet.

  1. Wählen Sie die Optionsschaltfläche Server Installation.

Der Dialog Zielpfad wählen wird geöffnet.

Bestimmen Sie den Pfad, in dem Sie enaio® server installieren möchten, und klicken Sie auf Weiter.

Der Dialog Komponenten wählen wird geöffnet, über den Sie den Umfang der Installation festlegen.

  1. Wählen Sie die zu installierenden Komponenten und klicken Sie auf Weiter.

Der Dialog Installationsverzeichnisse wird geöffnet.

  1. Legen Sie bei Bedarf unterschiedliche Installationspfade für die einzelnen Komponenten fest und klicken Sie auf Weiter.

Der Dialog Installationsoptionen wird geöffnet.

  1. Aktivieren Sie bei Bedarf die Sicherung von Systemdateien und klicken Sie auf Weiter.
  1. Der Dialog enaio : Server zur Angabe des Pfads zur Lizenzdatei wird geöffnet.

  1. Geben Sie den Pfad zu den Lizenzdateien an und klicken Sie auf Weiter.

Der Dialog Dienst auswählen wird geöffnet und zeigt die Lizenzen an, die in der Lizenzdatei enthalten sind.

  1. Wählen Sie den Dienst, der installiert werden soll, und klicken Sie auf OK.
  1. Falls in der Lizenzdatei ein Servicename eingetragen ist, der auf dem Rechner schon benutzt wird, werden Sie zur Eingabe eines anderen Servicenamens aufgefordert.

Beachten Sie, dass der Servicename weder Leerzeichen, Sonderzeichen noch Umlaute enthalten darf. Andernfalls wird die Installation nicht korrekt ausgeführt.

  1. Klicken Sie im entsprechenden Dialog auf Weiter.

Der Dialog Information wird geöffnet und zeigt an, welche Komponenten installiert werden.

  1. Prüfen Sie die Zusammenfassung und klicken Sie auf Weiter.

Die Installation wird ausgeführt.

Am Ende wird der Dialog Dienstkonto geöffnet.

  1. Geben Sie Benutzername und Passwort des Benutzerkontos an, unter dem enaio® server installiert werden soll.

Der Benutzername muss das Format 'DOMÄNE\Benutzername' haben. Die Domäne kann auch der Rechnername sein. Der Installationsassistent prüft die eingegebenen Daten auf Richtigkeit. Nach dreimaliger falscher Eingabe kann enaio® server mit dem Windows-Systemkonto installiert werden oder die Installation abgebrochen werden.
Der angegebene Benutzer benötigt pauschale Berechtigungen zum Dienststart via Access Entry in seiner ACL oder die Dienststartberechtigung über den Security Descriptor des Dienstes. Der Installationsassistent überprüft diese Rechte nicht.
Jeder Benutzer, über dessen Konto ein Dienst in der Diensteverwaltung angemeldet wird, bekommt automatisch entsprechende Rechte zum Dienststart.
Beachten Sie, dass enaio® server nicht korrekt gestartet werden kann, wenn falsche Benutzerdaten eingegeben werden. Falsche Eingaben müssen Sie nach der Installation manuell in der Diensteverwaltung korrigieren.

Wenn der Dienst unter dem lokalen Systemkonto installiert werden soll, ist keine Eingabe erforderlich.

  1. Klicken Sie auf Weiter.

Der Dialog Datenbank wird geöffnet.

  1. Geben Sie folgende Informationen an:
  • DSN
  • Sie können den DSN eingeben oder über die Schaltfläche Auswählen in das Feld übernehmen.

    Der Name darf keine Leerzeichen enthalten.

  • Benutzer
  • Passwort
  • Passwort-Verifikation
  • Datenbanksystem

    Bei Neuinstallationen von enaio® server 64-Bit wird die Option Unicode angeboten. Unicode-Installationen benötigen projektspezifische Absprachen.

  • TCP/IP-Port
  • Name der Servergruppe

Klicken Sie auf die Schaltfläche Servergruppe und geben Sie einen Namen ein. In dem Kombinationsfeld sind keine Einträge vorhanden, da bei einer Neuinstallation noch keine Servergruppen existieren.

  • Neue Servergruppe installieren
  • Datenverzeichnis

Das Datenverzeichnis ist für die Trennung von Programmbereich und Datenbereich im Eingabebereich Datenverzeichnis auszuwählen.

  1. Klicken Sie auf OK.

Sie werden nach der Umwandlung des angegebenen Serverpfads in UNC-Notation gefragt. Wenn in dieser Servergruppe nachträglich weitere Server installiert werden sollen, ist zu überlegen, ob diese Umwandlung notwendig ist. Dieser Ordner muss dann freigegeben sein.

  1. Bestätigen Sie die UNC-Umwandlung mit Ja oder lehnen Sie sie mit Nein ab.

Die erforderlichen Datenbanktabellen werden erzeugt und enaio® server wird installiert.

  1. Klicken Sie auf Weiter.

Sie werden gefragt, ob der Dienst enaio® server gestartet werden soll.

  1. Bestätigen Sie den Dienststart mit Ja oder lehnen Sie ihn mit Nein ab.

  1. Klicken Sie auf Fertigstellen.
  1. Klicken Sie auf OK.

Die Installation ist abgeschlossen.