enaio® printer

Gültig für: enaio® Version 9.10

Bei der Installation von enaio® können Druckertreiber mit installiert werden, über die Benutzer aus jeder Anwendung mit Druckfunktion Dateien als Bilddokument oder als PDF-Dokument in enaio® übernehmen kann.

Der enaio®-SW-Drucker druckt Schwarz/Weiß im Format TIF G4 oder PDF, der enaio®-Farbdrucker druckt farbig im Format JPEG oder PDF, der enaio® pdf-drucker druckt textuelle PDFs.

Voraussetzung für enaio® pdf-drucker ist die Installation einer PostScript-PDF-Komponente, beispielsweise Ghostscript, auf dem Rechner, auf dem enaio® documentviewer installiert ist.

Die Druckertreiber können mit folgenden Setups installiert werden:

  • enaio®-Setup

Sie können wählen, welche Druckertreiber installiert werden.

  • MSI

Das Drucker-MSI befindet sich bei den Installationsdaten im Verzeichnis \PrinterMSI.

Bei der Aktualisierung per enaio®-Setup oder MSI-Paket werden die früheren Versionen der Drucker vom Setup entfernt und die neuen Versionen installiert. Die Druckerkonfigurationen werden deshalb nicht übernommen.

Bei der Aktualisierung oder Deinstallation der Druckertreiber, muss der Restart Manager von Microsoft deaktiviert werden, damit dieser nicht die Druckerwarteschlange schließt. Unabhängig davon, ob die Druckerwarteschlange voll oder leer ist, können anderenfalls die enaio®-Druckertreiber nicht vollständig deinstalliert werden. Der Microsoft Restart Manager kann über die Registrierung ausgeschaltet werden.