Interne Verweise (*.os-Verweisdateien)

Gültig für: enaio® Version Version 10.0

In enaio® haben Benutzer die Möglichkeit, interne Verweise zu erzeugen. In enaio® webclient, in enaio® webclient als Desktop-Anwendung und in enaio® mobile können diese Verweise mit Hilfe der Funktion E-Mail senden - Symbol E-Mail senden und zusätzlich mit Hilfe der Funktion Link kopieren - Symbol Link kopieren erzeugt werden (siehe Objekte versenden und Links und Verweise in enaio®). Dabei werden Verweisdateien mit der Dateiendung .os generiert, die in E-Mails, in Windows-Anwendungen (z. B. in Microsoft Word, Excel, Powerpoint) eingebunden bzw. im Dateisystem abgelegt werden können. Durch Klicken bzw. Tippen auf eine Verweisdatei wird die lokal installierte enaio®-Anwendung (enaio® client, enaio® webclient als Desktop-Anwendung bzw. enaio® mobile; enaio® webclient unterstützt diese Funktion nicht) geöffnet und das entsprechende Objekt angezeigt.

Mit internen Verweise können u. a. folgende Objekte in enaio® aufgerufen werden:

  • Dokumente, Ordner und Register

  • gespeicherte Anfragen

  • Mappen

Verweise mit gespeicherten Anfragen können auch in die Desktop-Anwendung des enaio® webclient bzw. in enaio® mobile übernommen werden (siehe Anfragen speichern bzw. übernehmen).

Verweise zu Mappen bzw. Verweise mit Anfragen mit Parametern werden von der Desktop-Anwendung des enaio® webclient bzw. von enaio® mobile noch nicht unterstützt.

Bitte beachten Sie, dass die Empfänger die entsprechenden Rechte benötigen, um interne Verweise öffnen zu können.

Interne Verweise öffnen

Ist enaio® webclient als Desktop-Anwendung oder enaio® mobile (enaio® client unterstützt auch interne Verweise) am Arbeitsplatz installiert, können interne Verweise je nach Art bzw. Konfiguration Ihres lokalen Betriebssystems, mit einem Mausklick, einem Doppelklick bzw. Fingertipp geöffnet werden. Mit folgenden Tastaturbefehlen können Sie den Aufruf einer *.os-Verweisdatei zusätzlich steuern:

  • Wird die Strg -Taste gedrückt gehalten, gegebenenfalls bis enaio® webclient als Desktop-Anwendung bzw. enaio® mobile gestartet ist, dann wird das Dokument schreibgeschützt geöffnet.

  • Wird die UMSCHALT -Taste gedrückt gehalten, wird die Indexdatenmaske geöffnet.

  • Wenn Sie die Strg+UMSCHALT-Tasten gedrückt halten, dann wird der Standort geöffnet.

Der Empfänger eines internen Verweises benötigt entsprechende Rechte auf den Dokumenttyp bzw. auf den Standort, um das empfangene Dokument zu öffnen.

Abhängig von der Konfiguration der Standardaktion in enaio® kann das Verhalten beim Öffnen von Verweisen von dieser Beschreibung abweichen. Die Standardaktion wird von Ihrem Administrator definiert (siehe enaio®-Administration Link extern - Symbol).