Voreinstellungen

Gültig für: enaio® editor Version 10.0

Der enaio® editor startet mit Voreinstellungen, die Sie über das Menü Datei > Einstellungen ändern können.

Der Einstellungsdialog ist unterteilt in sechs Register.

Registerkarte 'maximale Datenbankfeldlänge'

Sie geben die maximale Anzahl von Zeichen an, die Ihre Datenbank für ein Textfeld erlaubt. Der enaio® editor korrigiert bei Neuanlage automatisch Einträge für die Feldlänge von Dialogelementen, welche die hier angegebene maximale Datenbanklänge überschreiten.

Mit Hilfe der Validierung können Sie nach Änderungen an diesen Einstellungen die Objektdefinition überprüfen.

In Ansi-Installationen entspricht der Wert der Anzahl tippbarer Zeichen, in Unicode-Installtionen werden die Daten als UTF-16 gespeichert, somit steht hier nur noch die halbe Maximalgröße zur Verfügung.

Registerkarte 'Default-Rastereinstellungen'

Sie legen Default-Rastereinstellungen fest. Für jede Maske kann aber eine eigene Rastereinstellung gewählt werden.

Registerkarte 'minimale / maximale Maskengröße'

Neue Archiv-Objekte werden mit einer Standardgröße angelegt. Die maximale Maskengröße kann nicht überschritten, die minimale Maskengröße nicht unterschritten werden.

Registerkarte 'Sonstiges'

Die aktuelle Objektdefinition aus der Datenbank kann beim Start von enaio® editor automatisch geladen werden.

Sie können wählen, ob die Beschriftung von Dialogelementen mit der Eigenschaft 'Beschriftung nicht sichtbar' auf einer Maske angezeigt bleibt. Im Testmodus wird sie immer ausgeblendet.

Masken mit mehr als 240 Dialogelementen aus alten Versionen können zu Problemen führen. Sie können nur bearbeitet werden, wenn Sie die Option Masken mit mehr als 240 Dialogelementen vollständig editierbar aktivieren. Diese Masken sollten nur bearbeitet werden, um die Anzahl der Dialogelemente zu reduzieren oder um Dialogelement über das Dialogelement 'Pagecontrol' aufzuteilen.

Aktivieren Sie die Option Einstellungen des Maskenfensters beim Schließen automatisch übernehmen, wird automatisch die letzte Größeneinstellung gespeichert.

Registerkarte 'Bestätigen'

Sie können, insbesondere für Löschaktionen, die Sicherheitshinweise ein- und ausschalten.

Registerkarte 'XSL-Auswahl'

Sie geben ein XSL für die Formatierung der Objektdefinitionsdatei vor oder geben an, dass jeweils ein XSL ausgewählt wird. Das XSL formatiert die Objektdefinition für den Ausdruck und die tabellarische Ansicht.

Die Voreingestellt Datei printobjdef1.xsl steht in drei Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Französisch.

Registerkarte 'Ausgabeprotokollierung'

Die Ergebnisse der Tabellenprüfungen und -anpassungen werden im Ausgabefenster angezeigt. Zusätzlich können Sie eine Datei angeben, in die diese Ergebnisse geschrieben werden.