enaio® capture

Gültig für: enaio® capture Version 9.10

enaio® capture steht für Unicode-Installationen nicht zur Verfügung.

Eine Ablauf-Konfiguration besteht aus einer Folge von Subprogrammen, die Daten bearbeiten und übergeben. Die Subprogramme bestehen aus einer Verknüpfung eines Subprogrammtyps mit einem Konfigurationsprogramm.

Für den Ablauf einer Konfiguration legen Sie fest:

  • welche Subprogramme in welcher Reihenfolge benutzt werden,
  • welche Subprogramme von enaio® capture im Automodus gestartet werden,
  • welcher Benutzer die Konfigurationen bearbeiten und Daten löschen darf.

Die Bearbeitung der Daten innerhalb der einzelnen Subprogramme einer Konfiguration legen Sie über die Konfigurationsprogramme der Subprogrammtypen fest.

Um eine Ablauf-Konfiguration zu erstellen, führen Sie also die folgenden Arbeitsschritte aus:

  • Sie legen eine neue Konfiguration an.
  • Sie legen die Benutzerrechte für die Konfiguration fest.
  • Sie erstellen die Subprogramme, d. h. Sie verknüpfen Subprogrammtypen mit Konfigurationsprogrammen.
  • Sie ordnen die Subprogramme der Konfiguration zu und geben Parameter für den Ablauf der Subprogramme an.
  • Sie konfigurieren die Bearbeitung der Daten innerhalb der Subprogramme.

Die Konfigurationen können arbeitsteilig an verschiedenen Arbeitsstationen ausgeführt werden. Die Arbeitsschritte werden protokolliert.