Integration in andere Systeme

Gültig für: enaio® webclient Version 10.0

Sie können enaio® webclient in andere Systeme bzw. Web-Anwendungen integrieren: Überall dort, wo URLs ausgewertet werden, also in erster Linie in Web-Seiten, können Links auf eine enaio® webclient-URL integriert werden.

Sie können auch direkt nach der Anmeldung an enaio® webclient automatisch eine bestimmte Aktion durchführen lassen, beispielsweise das Öffnen eines enaio®-Dokuments oder das Ausführen einer gespeicherten Anfrage. Die durchzuführende Aktion sowie gegebenenfalls das enaio®-Objekt, mit dem die Aktion durchgeführt werden soll, legen Sie über Parameter in der URL fest.

Diese URL ist folgendermaßen aufgebaut:

http://<DOMAIN>/<Name_der_Webanwendung>/#/entry?<Parameter>=<Parameterwert>

Diese URL fügen Sie beispielsweise in Ihre Web-Anwendung ein. Bei einem Klick auf die URL wird die Aktion durchgeführt, z. B. ein enaio®-Dokument angezeigt.

Zeichenfolgen für Parameterwerte, beispielsweise Filterfelder und Suchbegriffe, dürfen nur Zeichen enthalten, die in einer URL erlaubt sind.

Folgende Aktionen stehen zur Verfügung:

enaio® webclient in einem iFrame

Falls Sie enaio® webclient in einen iFrame einbinden wollen, dann ist die folgende Anpassung am Webserver notwendig:

  • Ergänzen -Sie die Konfigurationsdatei web.xml aus dem Verzeichnis …\services\OS_Webclient\webapps\osweb\WEB-INF\ um folgenden Eintrag:

    <filter>
      <filter-name>HttpHeaderSecurity</filter-name>
      <filter-class>org.apache.catalina.filters.HttpHeaderSecurityFilter</filter-class>
      <init-param>
        <param-name>antiClickJackingOptions</parma-name>
        <param-value>ALLOW-FROM</param-value>
      </init-param>
      <init-param>
        <param-name>antiClickJackingUri</parma-name>
        <param-value>https://<webclienturl></param-value>  
      </init-param>
    </filter>

    webclienturl: Ziel-URL, vor der aus enaio® webclient im iFrame aufgerufen werden soll.