Verknüpfungen zu externen URLs / Anwendungen

Gültig für: enaio® webclient Version 10.0

In enaio® webclient, enaio® webclient als Desktop-Anwendung und enaio® mobile können über eingebundene URLs beispielsweise externe Web-Applikationen oder beliebige URLs aufgerufen werden. Der Aufruf erfolgt über Verknüpfungen im Kontextmenü.

In enaio® webclient als Desktop-Anwendung können zusätzlich externe Anwendungen mit der Übergabe von Daten aufgerufen werden.

Die Konfiguration erfolgt über eine Datei tools.json, die in einem Verzeichnis \service-manager\config\apps\osweb\public\external_tools angelegt werden muss.

Eine Konfigurationsdatei als Vorlage stellen wir zum Download zur Verfügung.

In der Konfiguration werden Berechtigte, Objekttypen, Clienttypen, lokalisierbare Bezeichnungen, Icons und URLs bzw. Pfade zu Anwendungen angegeben.

Parameter der Konfigurationsdatei:

Parameter Wert
users / groups

Benutzer und Gruppen, für die die Verknüpfung zur Verfügung gestellt wird.

Beispiel: "groups": ["DEV","CON"]

objectTypes

Ein oder mehrere Objekttypen für die Verknüpfung.

Beispiel: "objectTypes": ["object1","object2","object3"]

Sie geben den Tabellennamen oder den internen Namen an.

Wert für alle Objekttypen:

"objectTypes": "*"

type

"type": "url" für URL-Verknüpfungen

"type": "application" für Anwendungsverknüpfungen

platforms

"platforms": ["desktop_app"] für enaio® webclient als Desktop-Anwendung

"platforms": ["web"] für enaio® webclient

"platforms": ["mobile"] für enaio® webclient auf mobilen Endgeräten

"platforms": ["mobile_app"] für enaio® mobile

Mehrere Clients können angegeben werden.

Beispiel: "platforms": ["mobile","desktop_app"]

path

Pfad zur externen Anwendung bzw. URL

Beispiele:

"path": "C:\\Program Files\\Notepad++\\notepad++.exe"

"path": "https://help.optimal-systems.com"

Der Parameter 'path' kann Platzhalter enthalten:

$username$ - Der Name des aktuellen Benutzers.

$osid$ - Die ID des Objekts. Sind mehrere Objekte markiert, dann werden die IDs kommasepariert ausgegeben.

Beispiel:

"path": "https://app.optimal-systems.com?soos=$username$&osid=$osid$",

Beispiel für den Aufruf von enaio® coLab-Project-Room-Creator:

"path": "http://<gateway-IP/colab/#/create-project-room/$osid$/$username$",

name

Bezeichnung für die Verknüpfung, lokalisierbar.

Beispiel:

"name_EN": "Open documentation portal",
"name_DE": "Dokumentationsportal öffnen",
"name_FR": "Ovrir portal de documentation"

iconId

Icon, das zu einer Verknüpfung angezeigt wird (optional).

Icon-IDs können in enaio® editor über den Dialog Iconzuordnung ermittelt werden. Neue Icons können dort eingebunden werden.

argument

Anwendungsverknüpfungen (optional)

Parameter für die Übergabe von Daten an Anwendungen

Die Parameter sind abhängig von den externen Anwendungen.

Beispiel: "argument": "%f"

workingDirectory

Anwendungsverknüpfungen (optional)

Anwendungen können Dateien benötigen, die in dem angegebenen Ausgangsverzeichnis liegen müssen.

Die folgenden Parameter werden für die Übergabe von Daten verwendet:

  • %o

    Ein oder mehrere Pfade auf enaio®-Objekte werden direkt übergeben. Als Trennzeichen dient das Leerzeichen. Wenn der Pfad oder Dateiname Leerzeichen enthält, so wird der Dateipfad in Anführungszeichen eingeschlossen.

  • %p

    Ein Pfad auf eine Textdatei, die pro Zeile einen Pfad auf ein enaio®-Objekt enthält.

  • %i

    Ein Pfad auf eine Textdatei, die pro Zeile die eindeutige ID und mit Komma getrennt den Objekttyp enthält. Dieser Parameter empfiehlt sich, wenn viele Objekte übergeben werden.

  • %f

    Ein oder mehrere Pfade auf Dateien. Wenn die Dateien noch nicht im CACHE-Bereich liegen, dann werden sie dorthin übertragen. Leerzeichen werden wie beim Parameter %o behandelt.

  • %g

    Ein Pfad auf eine Textdatei, die pro Zeile einen Pfad auf eine Datei im CACHE-Bereich enthält. Dieser Parameter empfiehlt sich, wenn viele Objekte übergeben werden. Wenn die Dateien noch nicht im CACHE-Bereich liegen, dann werden sie dorthin übertragen.