Installieren

Gültig für: enaio® Version 10.0

Vorausetzungen

Vorausgesetzt ist die vollständige Installation von enaio®. Vorausgesetzt ist ebenfalls die Installation des DMS service.

Installation

Mit der Installation über os_service-manager_setup.exe aus dem Verzeichnis \Backend\Service-Manager\ werden die Services installiert und aktualisiert.

Aktivieren Sie bei die Installation den Service 'repository-manager' und, falls nicht bereits installiert, den DMS service.

Für die Kommunikation mit SAP ist in der Regel das Einspielen eines Zertifikats für Datenkonsistenz und Sicherheit, die entsprechende Anpassung der Konfigurationsdatei repositorymanager-prod.yml, das Einbinden des Zertifikats in enaio® service-manager und entsprechende Anpassungen der SAP SSL Konfiguration notwendig.

Standard-Einstellungen

enaio® repository-manager wird mit den folgenden Standard-Einstellungen installiert. Anpassungen sollten, falls notwendig, vor dem Start des Services erfolgen. Beachten Sie die spezifische Syntax von YML-Dateien.

Port Der Standard-Port für den Services 'repository-manager' ist 8010. Falls der Port geändert werden muss, dann ändern Sie ihn ausschließlich in der Datei servicewatcher-sw.yml. Ein Neustart von enaio® service-manager ist danach notwendig.
enaio® appconnector Als Standard wird enaio® appconnector auf dem gleichen Server (IP 127.0.0.1) und dem Port 8060 erwartet. Ist das nicht der Fall, muss die Adresse über die Konfigurationsdatei repositorymanager-prod.yml angepasst werden.
Arbeitsverzeichnis

Das Arbeitsverzeichnis wird als Standard im Unterverzeichns \rm\working-dir des Datenverzeichnis von enaio® service-manager angelegt.

Es kann über den Parameter working-dir der Konfigurationsdatei repositorymanager-prod.yml angepasst werden.

Konfigurationsdatei repositorymanager-prod.yml

Die Konfigurationsdatei repositorymanager-prod.yml wird bei der Installation in das Verzeichnis \config von enaio® service-manager installiert. Die zwingend notwendigen Parameter werden in der Regel über die Oberflächen von enaio® repository-manager angegeben. Optionale Parameter können mit einem Texteditor in die Konfigurationsdatei eingetragen werden.

Eine Konfigurationsdatei mit allen Parametern steht zum Download zur Verfügung.

Parameter der Konfigurationsdatei:

Parameter Typ Beschreibung Beispiel-Wert
repository-manager.working-dir String Arbeitsverzeichnis ${enaio.data.path}\rm\working-dir
repository-manager.repositories.a-link String

Der Wert wird über die Konfigurationsoberfläche angegeben.

Kommaseparierte Liste der a-link Repositories.

Ein einzelner Eintrag besteht aus dem enaio®-Schranknamen, Pipe-Zeichen, SAP-Repository-Name, Pipe-Zeichen.

SAP_OSI_RT|RT|,SAP_OSD_D1|D1|,TestTT|TT|
repository-manager.repositories.ilm-link String

Der Wert wird über die Konfigurationsoberfläche angegeben.

Kommaseparierte Liste der ILM Collections.

Ein einzelner Eintrag besteht aus dem enaio®-Schranknamen, Pipe-Zeichen, ILM Collection-Name, Pipe-Zeichen.

ILM Collection|ILM|
repository-manager.propagate-retention Boolean

true: Retentionszeiten werden den Dokumenten zugeordnet.

Default: false

true
repository-manager.logger.path String

Pfad zum Verzeichnis für die Protokolle

${repository-manager.working-dir}\logs
repository-manager.logger.max-history Integer

Maximale Anzahl von Tagen für die Aufbewahrung von Protokollen.

7
repository-manager.components.text String

Liste von Formaten für den Dokumenttyp für Text-Dokumente

text/plain
repository-manager.components.scanned String

Liste von Formaten für den Dokumenttyp für den Dokumenttyp für gescannte Dokumente

image/tiff
repository-manager.barcode.cntType2docType String

Liste von Einträgen für das Mapping des Barcode-Dokumenttyps, durch das Pipe-Zeichen separiert.

Einträge bestehen aus enaio®-Content-Typ, Gleichheitszeichen, SAP-Dokumenttyp.

Image/TIFF=FAX|application/pdf=PDF
repository-manager.barcode.default-docType String

Standard SAP-Dokumenttyp, falls für den enaio®-Content-Typ kein Barcode-Mapping vorliegt.

TIF
repository-manager.admin.password String

Der Wert wird über die Konfigurationsoberfläche geändert.

Passwort für den administrativen Benutzer. Default: optimal

$2a$10$a74KZCLNMiqlt5vq5dKPXORm70u/JCkwg4EGy3Aufi0DXJwA8i/5K
enaio.osrest.server String IP-Adresse und Port des Servers, auf dem enaio® appconnector läuft http://10.10.8.24:8060
enaio.dms.username String Name des technischen Benutzers

sap

Standard: root

Der technische Benutzer benötigt die vollständigen Zugriffsrechte auf die Objekte.

enaio.dms.server String IP-Adresse des Servers, auf dem der DMS service läuft 10.10.8.24
enaio.dms.http.port Integer

Port des DMS services

Default: 7981

7981